Almatec Produkte

Druckluft-Membranpumpen in weltweit anerkannter Qualität

Massivbauweise, Luftsteuersystem, Membrane und die eingesetzten Materialien sind die Almatec Qualitätsmerkmale schlechthin und erfüllen oder übertreffen damit die Anforderungen der Anwender.

ÜBERSICHT

Kunststoffpumpen

ÜBERSICHT

Almatec Märkte

Druckluft-Membranpumpen in weltweit anerkannter Qualität

Almatec bietet ein umfassendes Produktportfolio mit ausgereiften und wirtschaftlichen Lösungen für Ihre Förderaufgaben.

Übersicht

Funktionsprinzip
Druckluft-Membranpumpen

Almatec Pumpen arbeiten nach dem Funktionsprinzip der Doppel-Membranpumpen. Die Grundkonfiguration besteht aus zwei außenliegenden Seitengehäusen und einem dazwischen angeordneten Zentralgehäuse. In den beiden Seitengehäusen befindet sich jeweils ein Produktraum, der zum Zentralgehäuse hin von einer Membrane begrenzt wird. Eine Kolbenstange verbindet diese zwei Membranen miteinander. Geregelt über ein Luftsteuersystem, erfolgt eine wechselweise Beaufschlagung mit Druckluft, und die Membranen bewegen sich hin und her.

In der ersten Abbildung bewegt die Druckluft die linke Membrane in Richtung Produktraum und verdrängt das dortige Fördermedium durch das geöffnete, obere Ventil zum Druckanschluss. Gleichzeitig wird durch die rechte Membrane Fördermedium angesaugt und damit der zweite Produktraum gefüllt. Ist der Endpunkt eines Hubes erreicht, erfolgt die selbsttätige Umsteuerung, und der Zyklus wiederholt sich.

Die zweite Abbildung zeigt den Ansaughub der linken und den Verdrängungshub der rechten Membrane. Die Druckluft verdrängt – und fördert damit – das Produkt. Die Membranen dienen lediglich als Trennelemente und sind Druck ausgeglichen. Dies ist von entscheidender Bedeutung für die Lebensdauer der Membranen.

AODD Functional Diagram