Almatec E-Serie Druckluft-Membranpumpen: Stand der Technik

Die Entwicklung der E-Serie basierte auf den umfangreichen Erfahrungen mit den bewährten Vorgängermodellen. Massivbauweise mit erforderlichen Wandstärken, Flanschanschlüsse, Ringverpressung der Zuganker und weitere Konstruktionsbesonderheiten sind dafür verantwortlich, die Kundenanforderungen hinsichtlich Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit zu erfüllen. Sechs Baugrößen, ausrüstbar mit verschiedenen Sonderausstattungen, decken den größten Teil möglicher Anwendungsbereiche ab. Pulsationsdämpfer sind als aufschraubbare Ausführung sowie als Flanschversion verfügbar.

Die Merkmale im Überblick

  • Druckluft-Membranpumpen in Massivbauweise
  • Gehäuseteile PE oder PTFE, auch leitfähig
  • Austauschbarkeit mit A-Serie
  • Sechs Baugrößen DN 8 – 50
  • Max. Fördermengen von 0,6 bis 35 m³/h
  • Hohe Pumpensicherheit durch innovative Ringverpressung
  • Gegenüber der A-Serie verbesserter Leistungsbereich und geringerer Luftverbrauch durch veränderte Strömungsführung sowie reduzierte Geräuschemission
  • ATEX, EC1935/2004, FDA, USP Class VI Ausführungen verfügbar
  • Äußere Metallfreiheit
  • Optimierte Membraneinspannung
  • Verschiedene Anschlusskonfigurationen im Zentralgehäuse
  • Kugel- oder Zylinderventilausführung, dabei gleicher Innenaufbau für beide Ventiltypen
  • Schmierungs- und wartungsfreies Luftsteuersystem PERSWING P® ohne Totpunkt
  • Verbundmembranen mit integriertem Metallkern, keine Membranteller
  • Trockenlauf- und überlastsicher, selbstansaugend, feststoffunempfindlich
  • Schonende Verdrängungsförderung
  • Stufenlos über Luftmenge regelbar
  • Keine Antriebe, keine rotierenden Teile, keine Wellenabdichtungen
  • Überwachungsfreier Betrieb mit hohen Standzeiten
  • Einfache Inbetriebnahme
  • Integrierter Schalldämpfer
  • Versenkte Zuganker
  • Bedarfsgerechte Sonderausstattungen
    • aufschraubbarer oder geflanschter Pulsationsdämpfer
    • Rückspülsystem
    • Membranüberwachung
    • Sperrkammersystem
    • Hubzählung
    • Flanschanschluss
    • Transportwagen

Werkstoffe

BAUTEIL WERKSTOFFE
Gehäuse PE, PTFE, PE-leitfähig (ATEX), PTFE-leitfähig (ATEX)
Membranen EPDM, PTFE/EPDM, PTFE modifiziert/EPDM, NBR, ATEX Variationen
Kugelventile EPDM, PTFE, NBR, Edelstahl
Zylinderventile PTFE

Technische Daten

Baugrösse E 08 E 10 E 15 E 25 E 40 E 50
Maße (mm) Länge 88 110 166 220 304 399
Breite 128 147 189 255 353 430
Höhe 129 169 240 320 432 552
Anschluss-Nennweite NPT 1/4" 3/8" 1/2" 1" 1 1/2" 2"
Luftanschluss BSP R1/8" R1/8" R1/4" R1/4" R1/2" R1/2"
Gewicht (kg): PE - - 7 15 34 66
PTFE 2 5 12 29 69 131
Max. Feststoff-Korngrößen für Pumpen mit Kugelventilen mm 2 3 4 6 9 11
Saughöhe, trocken (mWS): Zylinderventile 1 2 3 4 5 5
Saughöhe, trocken (mWS): Kugelventile 0,4 1 2 3 4 4
Saughöhe, produktgefüllt (mWS) 9 9 9,5 9,5 9,5 9,5
Maximaler Antriebs- und Betriebsdruck bar 7 7 7 7 7 7
Maximale Betriebstemperatur (°C): PE - - 70 70 70 70
PTFE 100 100 120 120 120 120
Max. Fördermenge 0.9 m³/h
15 l/min
4 gpm
1.4 m³/h
23 l/min
6 gpm
3.4 m³/h
55 l/min
15 gpm
8 m³/h
130 l/min
35 gpm
20 m³/h
330 l/min
88 gpm
36 m³/h
600 l/min
160 gpm

Die genannten technischen Daten beziehen sich auf die Standardpumpen der E-Serie ohne Sonderausstattungen und Pulsationsdämpfer.

Codesystem

E-Series-Code-System(DE)

Leistungsbereiche

E_08_Chart(DE)
E_10_Chart(DE)
E_15_Chart(DE)
E_25_Chart(DE)
E_40_Chart(DE)
E_50_Chart(DE)

Downloads