Almatec Produkte

Druckluft-Membranpumpen in weltweit anerkannter Qualität

Massivbauweise, Luftsteuersystem, Membrane und die eingesetzten Materialien sind die Almatec Qualitätsmerkmale schlechthin und erfüllen oder übertreffen damit die Anforderungen der Anwender.

ÜBERSICHT

Kunststoffpumpen

ÜBERSICHT

Almatec Märkte

Druckluft-Membranpumpen in weltweit anerkannter Qualität

Almatec bietet ein umfassendes Produktportfolio mit ausgereiften und wirtschaftlichen Lösungen für Ihre Förderaufgaben.

Übersicht

OPTIMIERUNG DER PRODUKTIONSLEISTUNG

IDEALE WAHL, UM ATEX-VORGABEN UND EFFEKTIVITÄTSANSPRÜCHEN ZU BEGEGNEN

Almatec Druckluft-Membranpumpen sind aufgrund einer Vielzahl von branchenführenden Merkmalen und Vorteilen ideal für viele Anwendungen in der Farben- und Beschichtungsindustrie.

Für die Förderung von Farben und Lacke ist in der Regel eine ATEX-Konformität der Pumpen erforderlich. Die ATEX-Varianten der Almatec Metallbaureihe CHEMICOR entsprechen dieser Anforderung. Für UV-Lacke stehen E-Serie Pumpen aus leitfähigem Kunststoff zur Verfügung. Aufgrund der erforderlichen hohen Drücke finden Almatec Hochdruck-Membranpumpen in Edelstahl (AH-S) in Lackiersystemen mit nur einer Pumpe als Zentralversorgung Anwendung. Der Reinigungsaufwand der Pumpe bei Farbwechsel ist ebenso wie der Bedarf an Reinigungsflüssigkeit gering.

Die in der Oberflächentechnik eingesetzten Prozess-Chemikalien stellen hohe Anforderungen an Werkstoff und Technik der in diesem Bereich arbeitenden Aggregate. Die Fördermedien reichen von hochkonzentrierten Säuren und Laugen bis zu abrasiven Schlämmen. So werden Pumpen der Almatec E-Serie zur Förderung von Ätzmitteln sowie Schleif- und Bohremulsionen eingesetzt. Schlämme können über Hochdruck-Pumpen der Baureihen AHD/AHS in eine Filterpresse zur Entsorgung verdichtet werden.

Anwendungsbeispiele

  • Hochkonzentrierte Säuren und Laugen
  • Ätzmittel
  • Schleif- und Bohremulsionen
  • Abrasive Slurries
  • Filterpressenbeschickung mit Schlämmen
  • Mischung und Zirkulation
  • Zentralversorgung für Lackiersysteme

Kontakt Almatec